Es wird Zeit die Einleitung neu zu bearbeiten

Ich bin allerdings immer noch so chaotisch wie zum Anfang , die diversen Funktionen dieser Website beherrsche ich immer noch nicht so ganz, deshalb gibt es auch zwei Blogs. Das ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen . Aber ich arbeite dran, als Rentier hat man ja alle Zeit der Welt.

neu1

wie ich auf WordPress gelandet bin

Vor fünf Jahren hab ich hier angefangen zu schreiben. Eigentlich bin ich eher zufällig hier bei WordPress gelandet, da mein Einstiegsblog, die 360° Seite auf Yahoo ,die wohl kaum einer hier kennt , eingestellt wurde. Auf der Suche nach einer Alternative hab ich dann diverse Seiten ausprobiert die aber wenig zufriedenstellend waren. Von Zickenterror bis unerträgliche Anmache über Katzenbildchen nichtssagenden stereotypen Texten war alles vertreten . Nun bin ich nicht gerade eine hochbegabte Leuchte doch etwas Intelligenz darf man mir schon zutrauen,auch wenn ich aus der „bildungsfernen Unterschicht“ ,weil ohne akademischen Hintergrund, stamme .Somit bin ich dann hier hängen geblieben.

 

pexels-photo-24880-medium

Warum Blog schreiben ?

Das liegt einerseits daran dass ich für mein Leben gerne schreibe, aber keine Lust auf Zettelwirtschaft habe , die dann nur ungeordnet irgendwo rumliegen. Andererseits trägt nach wie vor meine alte Lehrerin eine Mitschuld da sie mich bis heute immer wieder „beknetet“ doch etwas zu Papier zu bringen. Der Vorteil des Blog schreiben : Es steht keine Deutschlehrerin mehr mit erhobenem Zeigefinger hinter mir ( zuvor genannte Lehrerin unterrichtete Biologie und Musik ) und es gibt keine Noten  abgesehen von „gefällt mir“Klicks oder möglicherweise Kritik von meinen Lesern . Damit kann ich aber leben. Allerdings fällt mir immer öfter auf dass es auch unter den Blogger/Innen zu einer (Un-)Sitte geworden ist schulmeisterliche “ Wie schreibe ich richtig einen Blog “ Ratgeber zu veröffentlichen.

 

natur pur

Mein Blog -mein Tagebuch ( my Home ist my Castle )

Der Unterschied zum Tagebuch : hier lasse ich andere Leser ,sofern sie möchten, an meinem Leben teilnehmen. Mein Tagebuch bleibt für andere unzugänglich. Worüber ich schreibe ist abhängig von meiner Tagesform. Manchmal braucht man das, dass man sich ausko**en kann und die Hoffnung hegt dass der/die Leser/Innen ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Auch Kommentare die zu einem “ Schlagabtausch“ verleiten sind willkommen.  Doch die Form , wie ich meinen Blog gestalte , ist allein meine Angelegenheit. Schließlich lasse ich auch niemand anderen meine Wohnung gestalten.

340 256 014 032

 “ my Home ist my Castle  – mein Blog-mein Leben.“