Man sollte Denken gesetzlich verordnen!

Ich habe ,seit ich Rentnerin bin,sehr viel Zeit und weil ich des öfteren nicht schlafen kann lese ich mich durch die * sozialen Medien* . Manchmal gerate ich in Versuchung meinen Account bei FB zu löschen weil mir diese Hasstiraden und diese Fäkalsprache einfach nur noch den Kaffee hoch kommen lassen. Ich bin des Diskutierens müde,es fühlt sich an wie Don Quichotte im Kampf gegen Windmühlen. Andererseits , würde ich dem Gedanken nachgeben, käme es dem Vogel Strauß gleich der lieber den Kopf in den Sand steckt und die Posteriora gen Himmel reckt.

Und doch , ich bin ratlos . Zum Demonstrieren bin ich nun wirklich nicht mehr fit genug,und mutig bin ich auch nicht gerade. Die Bösartigkeit mancher Kommentare macht mir Angst. Es ist so viel Brutalität ,soviel Hass in diesen Worten. Wie kommt man gegen soviel Verbohrtheit an? Alle Argumente werden sofort als Lüge abgetan wenn es nicht in das Bild dieser „besorgten Wutbürger“ passt.

Ich mache mir ernsthafte Sorgen um die Zukunft meiner Kinder , meiner Enkel! Dabei hab ich mich früher nicht groß für Politik interessiert,das war mir alles zu weit weg , zu hoch und zu unverständlich. Unverständlich ist mir Politik auch heute noch , leider gar nicht mehr so weit weg.

Morgens, wenn ich aufstehe und jeden einzelnen Knochen spüre dann hoffe ich immer,wie früher in Kindertagen, dass alles nur ein Albtraum war . Doch spätestens wenn ich den PC oder das Radio einschalte dann holt mich die Realität wieder ein.Wenn man allein ist dann hat man viel Zeit zum Grübeln.

Wir alle haben  einen Kopf zum Denken doch das scheint derzeitig vollkommen aus der Mode gekommen zu sein. Da wird irgendwo ,im netz ,in der Zeitung, im TV oder auch nur am Stammtisch eine Parole raus gehauen und schon springt jeder drauf an wie ein Hund nach dem Knochen. In einer Zeit, in der alles hinterfragt wird , ( Schillers Glocke ,was will uns der Dichter damit sagen; ist pi wirklich 3,14) nimmt man reißerische Schlagzeilen für bare Münze. Da fragt man sich doch wann das Denken verboten wurde.

wenn-unrecht-zu-recht-wird