nämlich um den Krankenhausaufenthalt

Ich trinke nicht , gönne mir keine Partys,keinen Urlaub . Mein ganzes Leben war ich damit beschäftigt zu arbeiten,meine Kinder groß zu kriegen ,schlicht irgendwie mein Leben zu meistern.

Vor ein paar Jahren wurde mir eine Aorteninsuffizienz  diagnostiziert. Mein damaliger Kardiologe drängte auf eine baldige OP.  Nun , wer mich kennt weiß dass ich mich nicht mit der erstbesten Aussage zufrieden gebe. Zumal ich Krankenhäuser hasse, na jedenfalls vertraue ich ihnen nicht. Zuviel negative Berichte hat man bis heute gehört. So mühte ich mich um eine ,zwei weitere Meinungen .

In beiden Fällen wurde mir bescheinigt dass ich die Geschichte zwar  in regelmäßigen Abständen kontrollieren lassen soll aber eine akute OP nicht erforderlich ist. Welche Erleichterung. Meine Medis muss ich zwar brav weiter schlucken ,eigentlich sollte ich mir auch das Rauchen abgewöhnen das ist allerdings nicht so leicht.

 

Doch wenn man sich gar kein Laster mehr leisten darf macht das Lebe doch keinen Spaß.. 😉

pexels-photo-100733-large

 

Advertisements